Advertisement

Tagesgeldkonto Infos

Tagesgeldkonto Zinsen

Ein Tagesgeldkonto ist ein Konto, das dem Inhaber gestattet, täglich über sein dort angelegtes Kapital zu Verfügen. Die Tagesgeldkonto Zinsen sind dementsprechend niedriger als die bei langfristigen Kapitalanlagen erzielbaren Zinsen, liegen aber deutlich über der Verzinsung von Guthaben auf Girokonten. Gegenwärtig liegen typische Zinssätze für Tagesgeldkonten bei etwa 3%, sind aber sehr kurzfristigen Änderungen unterworfen. Für eine tagesaktuelle Recherche der Angebote einzelner Banken steht dem Anleger eine große Zahl von Informationsquellen im Internet zur Verfügung.

Tagesgeldkonto Zinsen


Ein zweiter Blick auf Tagesgeldkonto Zinsen lohnt!

Beim Vergleich der unterschiedlichen Anbieter reicht ein einfaches Vergleichen der angegebenen Zinssätze nicht aus. Zumindest zwei weitere Informationen werden benötigt:
  1. Ist der Zins festgeschrieben? Das ist im Normalfall bei Tagesgeldkonten nicht oder nur für relativ kurze Zeit der Fall. Die Festschreibung eines Zinssatzes über einen Zeitraum von beispielsweise einem Jahr wird häufig nur Neukunden einer Bank angeboten und ist meist an eine Mindesteinlagesumme gekoppelt.
  2. Wie oft werden Zinsen gezahlt? Es gibt Angebote mit monatlicher, vierteljährlicher und jährlicher Zinsgutschrift. Daher muss auch bei Tagesgeldkonto Zinsen zwischen dem nominalen und dem effektiven Zinssatz unterschieden werden. Bei monatlicher oder vierteljährlicher Zinszahlung fallen innerhalb eines Jahres auch Zinseszinsen an. Der effektive Zinssatz ist dann höher als der nominale.

Vorsicht! Tagesgeldkonto Zinsen nicht teuer bezahlen!

Die tägliche Verfügbarkeit könnte dazu verleiten, sämtliche Barreserven vom Girokonto auf das höher verzinste Tagesgeldkonto zu transferieren. Hierbei ist zu bedenken, dass nur die Rücküberweisung auf das Girokonto täglich möglich ist, bei der typischerweise eine Banklaufzeit von zwei bis drei Geschäftstagen einzukalkulieren ist. Barabhebungen oder Überweisungen sind von einem Tagesgeldkonto nicht möglich. Deswegen muss individuell geprüft werden, mit welchen Kosten die Überbrückung dieses kurzfristigen Liquiditätsengpasses verbunden wäre, sollte ein sehr kurzfristiger Bedarf entstehen. Kunden, die über einen Kreditkarte mit entsprechend hohem Verfügungsrahmen verfügen, stellt sich dieses Problem nicht. In anderen Fällen können erhebliche Kosten anfallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen